Pilzbrut selber zuhause herstellen

Pilzbrut einfach und bequem Zuhause herstellen

Speisepilze werden nicht nur immer beliebter auf dem Tisch, sondern werden auch immer öfter selber zuhause kultiviert.

wie ihr euer eigenes Pilz Substrat einfach herstellen könnt erfahrt ihr hier

 

Was wird benötigt:

1 Eimer
1 Sieb
Getreide
Wasser
Einmachgläser (am besten Gurken oder
Polyfil/ Aquarium Watte
Dampfdrucktopf (hat meistens einer in der Familie oder auf dem Flohmarkt um die Ecke)
Nagel
Hammer

 

Video

Schritt 1
Korn einweichen 12- 24 Stunden (auf keinen Fall länger). Je nach Jahreszeit fängt sonst eure zukünftige Pilz Kultur an zu gären.

 

Schritt 2
Das eingeweichte Korn in den Kochtopf geben und langsam auf Stufe 1-2 erwärmen. Das Wasser sollte nicht richtig kochen, da man sonst die Struktur des Eiweiß etc. im Korn verändert. Viele Kollegen nutzen eine Messerspitze Gips und Kalk als kleinen Geheimtrick.

 

Schritt 3
Das Korn in das Sieb und abtropfen lassen. Das Ganze dauert ca. 20 min. danach ist das Korn an der Oberfläche leicht getrocknet und fertig für den nächsten Schritt. Hier ist zu sagen das es besser ist, wenn das Korn ein bisschen trocken erscheint, als wenn das Korn nass ist. Wenn dein Pilz Substrat zu nass ist haben Kontaminationen wie Hefen und Schimmelpilze leichtes Spiel.

 

Schritt 4
Die Deckel für die Gläser müssen vorbereitet werden.  Man nimmt den Deckel, Hammer und Nagel und haut in den Deckel ein Loch. Dieses Loch wird dann mit dem Polyfil/Aquarium Watte gestopft. Der Filter sollte nicht zu fluffig sein, da sich sonst fremd Pilze ihren weg in dein Glass suchen. Es eigenen sich als Filter auch andere Materialien wie Zigarettenfilter, Tyvek oder Spritzenfilter aus der Medizin

 

Schritt 5
Die Gläser ca. 3/4 mit dem Getreide füllen und mit dem Deckel Verschließen. Danach wird die Alufolie über den Deckel gestülpt. Die Aluminiumfolie hat den nutzen das Staub Partikel und Sporen nicht so einfach eingezogen werden können. Sollte ihr keinen Hepa Filter zur Verfügung haben und mit Flüssig Mycel arbeiten, kann man einfach den Deckel anheben und durch die Folie stechen.

 

Schritt 6
Jetzt kommt der Dampfdrucktopf ins Spiel. Wenn ihr noch nie einen Dampfrucktopf benutzt habt, lest bitte die Gebrauchsanleitung.

Wir füllen den Topf dann mit Wasser und danach mit unseren Gläsern.  Jetzt kommt der Deckel drauf und es wird ein paar Minuten dauern bis sich der Druck aufgebaut hat.  Dann sollte der Topf gute 90 min. auf dem Herd bleiben. Wenn die Zeit rum muss erst mal alles abkühlen. Am besten über Nacht. Und mit einem Sauberen Lappen auf dem Ventil. Der Lappen sollte in Alkohol oder Chlor getaucht worden sein um weiter Kontaminationen bei der Pilzzucht zu vermeiden.

 

Jetzt ist dein Substrat fertig um von dem Pilz Myzel besiedelt zu werden.

Viel Spaß beim nachmachen Euer Funghi Team

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*